Loading …

Viertel Zwei Wien

Orientierungssystem Stadtquartier

Mitten im Grünen und doch direkt im Zentrum. Das neue Stadtquartier Viertel Zwei rund um die Trabrennbahn bei Messe und Campus WU kombiniert Arbeiten, Wohnen und Freizeit direkt an der Linie U2.

Ein neues Quartier zu gliedern, stellte zuerst die Frage nach Straßennamen und Adressen. Sprechende Namen, logische Anordnung, konsistentes Farbkonzept, klare Informationsarchitektur bilden die Basis für ein offenes, nach allen Seiten hin durchlässiges und zugleich einladendes Quartier. Physische und digitale Tools zur Orientierung unterstützen intuitiv und prägnant zugleich. So entsteht parallel zum funktionalen Leitsystem eine starke Identität für den neuen Ort am Prater.

Auf den isometrischen Plänen ist sofort zu sehen: das viertel zwei ist grün. Die Pläne drehen sich in Gehrichtung mit, so liegt das Quartier immer in Blickrichtung vor einem.

Innenhof des Viertel Zwei Stadtquartiers mit Leitsystemttafel und einer gehenden Frau, Häuser im Hintergrund

Modulares System

Flexibel, ausbaufähig und modular aufgebaut, ist das Orientierungssystem auf den Bestand und die nächste Ausbaustufe des Quartiers ausgelegt. Es lässt sich einfachst erweitern und adaptieren und wächst mit dem neuen Stadtviertel.

Elegante Rahmenprofile fassen das feinmaschige Streckmetall der Informationsträger ein, die unterschiedliche Informationsmodule tragen. Die Profile bieten zudem Platz für umlaufende LED-Lichtleisten. Nachts gibt ihr Streiflicht dem Charakter des feinen Streckmetalls eine textile Anmutung.

Teil des Stadtquartiers Viertel Zwei, grüner Innenhof mit Glashäusern im Hintergrund, Leitsystemtafel im Vordergrund

Konsistente Informationsträger-Familie

Quartiers- und Zielortkennzeichnung, Übersichtsmodule sowie Elemente zur Wegeführung bilden eine durchgängige Familie, die durch Konsistenz überzeugt. Sie garantiert Orientierung für die Anreise per Auto, öffentlich, mit dem Rad oder einfach zu Fuß.

Intuitiver Farbcode

Gebäudegruppen werden mit Namen, die zugleich Adressen sind, sowie Farben zusammengefasst. So wird auf den ersten Blick klar, wo das nächstes Ziel liegt. Richtungswegweiser nehmen dieses Farbkonzept auf, das gibt dem System gemeinsam mit den Piktogrammen eine bunt-lebendige Identität mit eleganter Anmutung.

Eleganz im Innenraum

Innerhalb der Gebäude konzentriert sich das Orientierungssystem auf eine minimale Ausstattung. Einfach, reduziert, informativ.

Muh!