MED 22 – Gesundheitszentrum

Corporate Architecture, Orientierungssystem

Der Neubau an der Wiener Stadlauerstraße funktioniert wie eine kleine lokale Klinik. Wichtig war eine gemeinsame visuelle Sprache für die ärztlichen Angebote. Die klare Gestaltung bietet Sicherheit in der Orientierung, die helle, leichte visuelle Sprache steht im Einklang mit der Architektur und gibt dem Standort einen positiven, angenehmen Charakter.

Medizinische Services aus einer Hand – Kompakt und vernetzt werden hochwertige medizinische Leistungen an einem Standort angeboten. Rasche Terminvergabe, interdisziplinäres Arbeiten und alternative Services bieten PatientInnen ein völlig neues Angebot am ersten Standort seiner Art in Wien 22. Von der Busstation bis zur Arztpraxis ist der Weg einfach und intuitiv zu finden. Ganz in Weiß gehalten, weisen die elegant geknickten Informationsträger, die die Struktur der Fassade aufgreifen, den Weg. Wer einen guten Überblick braucht, fragt an der Rezeption in der Lobby oder orientiert sich auf der großen Übersichtstafel.

Erweiterbares Corporate Design

Zentrales Element der visuellen Sprache ist das sternförmige Bildzeichen. Malteserkreuz und Rotem Kreuz verschmelzen zu einer neuen prägnanten Form. Begleitet wird die Marke von einer feingliedrigen Textur, die sich das als flächige Wand- und Glasbespielung durch das Gebäude zieht.

Das Corporate Design für das Haus in 22. Wiener Bezirk lässt sich einfach auf zukünftige Standorte erweitern. Durch eine klare Farbgebung und Nomenklatur können so weitere moderne Gesundheitszentren mit ärztlicher Nahversorgung klar positioniert werden.

Muh!